Inklusion und Förderangebote

Inklusive Beschulung an unserer Schule

Die Beschulung von SchülerInnen mit pädagogischem Förderbedarf (anerkannte LRS und LimB) findet bei uns durch binnendifferenzierte Maßnahmen und Gewährung eines Nachteilsausgleichs im individualisierten Unterricht statt.

Unsere Schülerinnen werden im gemeinsamen Unterricht mit sonderpädagogischen Förderbedarf im Förderschwerpunkt Hören, Sehen, Körpermotorische Entwicklung, Lernen, Sprache und in der emotional- sozialen Entwicklung durch individuell festgelegte Fördermaßnahmen und Gewährung eines Nachteilsausgleich in dem vorliegenden Förderschwerpunkt beschult.

Im Förderschwerpunkt Lernen und emotionale /soziale Entwicklung erfolgt alle 2 Jahre eine Fortschreibung bei Bedarf (bis Ende September des jeweiligen Jahres).

Erstanträge für alle Förderschwerpunkte können jedes Jahr gestellt werden (bis Ende November des Jahres).

 

Ansprechpartner:

– Frau Edda Friedrich (Sonderpädagogin IGS), Tel: 0395 / 3517-1111

– Frau Preis (Sonderpädagogin für FS-Hören), Mittwoch 14-tägig an der Schule