Neuinfektion an der IGS

Sehr geehrte Eltern,
in der Klasse einiger Kinder wurde eine SARS-CoV-2-Infektion festgestellt. Die entsprechenden Klassen wurden durch die Klassenlehrer informiert. Das Risiko einer Übertragung auf andere Kinder ist als sehr gering einzuschätzen, gleichwohl nicht völlig ausgeschlossen. Bitte schenken Sie deshalb diesem Schreiben und den 2 beiliegenden Anlagen Ihre Aufmerksamkeit. Unsere bisherigen Erkenntnisse weisen auf eine äußerst geringe Übertragungsrate bei Kindern in Kita und Schule hin. Jedoch wurden in der Vergangenheit meist alle in der Klasse oder definierten Gruppe befindlichen Kinder in Quarantäne genommen. Die Folgen einer sich wiederholenden Unterbrechung des Schulunterrichtes oder auch der Betreuung Ihres Kindes durch angeordnete Quarantäne sind nach aktueller Datenlage schwerwiegender als das geringe Risiko einer SARS-CoV-2-Infektion, der Erkrankung selbst und der eventuell möglichen Langzeitfolgen.
Unter diesen Gesichtspunkten kann bei Einzelfällen in der Einrichtung unter folgenden Bedingungen auf eine Quarantäne verzichtet werden:

5 Tage nach letztem Kontakt zum Positivfall:

  • Tragen eines medizinischen MNS in Innenräumen
  • Tägliche Antigen- Schnelltestungen(geimpfte, genesene Kontaktpersonen sind davon ausgenommen)
  • PCR-Testung nach Tag 5 (geimpfte, genesene Kontaktpersonen sind davon ausgenommen)
  • Kontaktreduzierung zu Dritten wo möglich (z.B.: soweit möglich auch in Pausenzeiten in der Schule, kein Vereinssport oder Musikschule, kein Besuch von Gemeinschaftseinrichtungen wie Pflegeheime oder Krankenhäuser) ((geimpfte, genesene Kontaktpersonen sind davon ausgenommen)
  • Empfohlene Hygieneregeln beachten (siehe Anlage: „Virusinfektionen – Hygiene schützt“)
  • 1x täglich selbständige Symptomkontrolle für 14 Tage nach letztem Kontakt zum Fall (das gilt auch, wenn ich geimpft oder genesen bin) (siehe Anlage: „COVID-19: Bin ich betroffen und was ist zu tun?“)
  • Beim Auftreten von Erkrankungssymptomen: sofortige Selbstisolation und telefonisch
    behandelnden Arzt/Ärztin konsultieren (siehe Anlage: „COVID-19: Bin ich betroffen und was ist
    zu tun?“), folgen Sie den ärztlichen Anordnungen
  • Beim Kontakt mit medizinischem Personal zeigen Sie dieses Schreiben. Dies gilt ebenfalls für den Kontakt mit Ordnungsbehörden und der Polizei.


Das Gesundheitsamt kann nach individueller Bewertung des Infektionsgeschehens weitergehende Maßnahmen treffen.

Beachten Sie weiterhin folgende Hinweisschreiben:

Impfangebot für SchülerInnen

Sehr geehrte Eltern, liebe SchülerInnen,

auf Grundlage von Beobachtungsdaten hat die Ständige Impfkommission des Robert Koch Institutes nun eine Impfempfehlung für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren herausgegeben. Das Empfehlungsschreiben der STIKO finden sie hier:

Mit dieser Voraussetzung hat das Ministerium für Bildung einen Elternbrief verfasst. Um den Präsenzunterricht weiterhin problemlos gewährleisten zu können, wird eine Impfung empfohlen. Die Impfung ist freiwillig und wird nicht als Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht erklärt. Den vollständigen Elternbrief finden Sie hier:

Um eine mögliche Impfung an der Schule organisieren zu können, benötigen wir von allen Eltern/ Erziehungsberechtigten eine kurzfristige Rückmeldung über das Interesse einer Impfung. Füllen Sie dazu das folgende Formular aus und reichen Sie es bis zum 26.08.21 bei der Schule (KlassenlehrerIn) ein.

Da es sich um ein kurzfristiges Meldeverfahren handelt, bitten wir um Rücksicht.

Mit freundlichen Grüßen

Die Schulleitung

Regelung der Hygienemaßnahmen ab dem 16. August 2021

Sehr geehrte Eltern,

ich möchte Sie hiermit nochmals auf die bestehenden Hygieneregeln hinweisen:

  1. In den ersten zwei Schulwochen bestand Maskenpflicht. Ab Montag d. 16.08.2021 ist diese in der Schule vorerst wieder aufgehoben.
  2. Bereits vor den Sommerferien wurde bekannt gegeben, dass nach wie vor zweimal pro Woche getestet werden muss. Alle Schüler haben die Tests dafür mit nach Hause bekommen. Dennoch kommen immer wieder Schüler zur Schule, die das vergessen haben. Wir sind verpflichtet, diese Kinder dann nach Hause zu schicken.
    Auch ab dem 16.08.2021 besteht weiterhin die zweimalige Testpflicht pro Woche. Die Schüler erhalten diese Schnelltests über die Klassenleiter für die nächsten zwei Wochen.

Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder sich 2x testen und bestätigen Sie uns das Ergebnis auf dem bekannten Formular.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

R. Bretschneider

Schulleiter

Elternbrief zum neuen Schuljahr 2021/202

Sehr geehrte Eltern, liebe SchülerInnen,

ich begrüße Sie recht herzlich zum neuen Schuljahr und freue mich sehr auf ein geordnetes Schulleben mit planmäßigem Unterricht, einer funktionierenden Elternarbeit und auf einen normalen Schulalltag.

Zu Beginn möchte ich Sie über einige neue Regelungen informieren

  1. Der 1. Schultag erfolgt in Form von Klassenstunden von der 1. – 5. Stunde
  2. In den ersten zwei Wochen besteht Maskenpflicht, auch im Unterricht.
  3. Die Schüler benötigen eine Bestätigung der Eltern, dass sie nicht in einem Risikogebiet waren (Anlage: Gesundheitsbestätigung Teil A – Reiserückkehrende).
  4. Weiterhin muss zweimal die Woche getestet werden. Entweder bringen die Schüler die Bestätigung mit , dass sie negativ zu Hause getestet wurden (Anlage: Einverständniserklärung Häuslichkeit UND Formular negatives Testergebnis). Alternativ dazu ist eine Testung in der Schule möglich. Dazu benötigen wir die Einverständniserklärung der Eltern (Anlage: Einverständniserklärung Schule).

Einen detaillierten Hygieneplan erhalten Sie hier:

Laufwege und Eingänge:

  • Die Schüler der Jahrgänge 5/6 werden in der 1. Etage ihre Klassenräume haben und sammeln sich vor der 1. Stunde am Haupteingang (Bodenmarkierung beachten).
  • Die Schüler der Kl. 7/8 sind im Erdgeschoss und betreten die Schule über den Schulhof hinter der Aula (Bodenmarkierung beachten).
  • Die Schüler der Kl. 9/10 haben in der 2. Etage Unterricht und betreten die Schule über die Feuertreppe (Bodenmarkierung beachten).
  • Die Schüler der Kl. 11/12 werden in Haus V unterrichtet und nutzen den Giebeleingang.
  • Ab dem 2. Schultag haben die Klassen 5/6 von der 1.- 5. Stunde Unterricht, die 7.-10. Klasse von der 2. – 6. Stunde und die Kl. 11/12 planmäßig Unterricht.
  • Bitte denken Sie an Zeugniskopien und Empfangsbekenntnisse.

Alle weiteren Informationen erhalten die Schüler am 1. Schultag.

Mit freundlichen Grüßen

R. Bretschneider Schulleiter

Abwahl Religionsunterricht

Sehr geehrte Eltern, liebe SchülerInnen,

laut Schulgesetz (§8 SchulG M-V) ist der Religionsunterricht an öffentlichen Schulen ein ordentliches Unterrichtsfach. Um den Ersatzunterricht in Anspruch nehmen zu können, ist die Abwahl des Religionsunterrichts erforderlich. Der Ersatzunterricht findet an der IGS in Form des Philosophieunterrichts statt. Eine Ab- bzw. Anwahl ist nur zum Beginn des Schuljahres möglich. Ein Wechsel im laufenden Schuljahr ist ausgeschlossen.

Das entsprechende Formular finden Sie hier:

Liegt das Formular nicht oder unvollständig vor, wird im gesamten Schuljahr Religionsunterricht erteilt.

Mit freundlichen Grüßen

Die Schulleitung