Impfangebot für SchülerInnen im Alter von 12 bis 17 Jahren

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

am Montag den 17.01.2022 wird den SchülerInnen folgendes ausgehändigt und an Sie übermittelt: ein Schreiben des Bildungsministeriums, eine Pressemitteilung der ständigen Impfkommission (STIKO) und einen Meldebogen.

Nehmen Sie das Schreiben des Bildungsministeriums wahr und konsultieren Sie bei weiteren Fragen die Pressemitteilung (STIKO) bzw. den Kinder- Jugendarzt, wie im Schreiben empfohlen. Um einen Präsenzunterricht, angesichts des Pandemiegeschehens, weiter zu gewährleisten, setzt die Landesregierung auf vermehrtes Impfen. Sollte die Bereitschaft einer Impfung bei Ihnen und/oder Ihrem Kind bestehen, reichen Sie den Meldebogen bis zum 21. Januar 2022 bei dem/der KlassenlehrerIn ein.

Hier finden Sie die drei angesprochenen Dokumente auch als Download:

Mit freundlichen Grüßen

Die Schulleitung

Elterninformation

Sehr geehrte Eltern,

wir verzeichnen momentan ein sehr diffuses Infektionsgeschehen in unserer Schule. Das staatliche Gesundheitsamt hat deswegen heute für unsere Schule angeordnet, dass der Unterricht nur noch im Klassenverband zu erfolgen hat und kein Raumwechsel mehr stattfinden soll.

Die Umsetzung der geforderten Regelungen geht mit Einschränkungen im Schulbetrieb einher, gemischte Kurse im Hauptfachbereich, in den Sprachen, in Sport sowie Religion bzw. Philosophie sind nicht mehr möglich. In den Hauptfächern führt die Entkursung zur gemeinsamen Unterrichtung aller Anspruchsebenen im Klassenverband, in den anderen benannten Fachbereichen gegebenenfalls zu Ersatzunterricht. Das ist aus fachlicher Sicht natürlich nicht schön, aber sinnvoller als Distanzunterricht.

Die Kontaktvermeidung zwischen einzelnen Klassen und das Einhalten des Hygieneplans sind von außerordentlicher Bedeutung zur Aufrechterhaltung eines geregelten Schulalltags und des Präsenzbetriebs. Daraus resultieren folgende weitere Maßnahmen:

• Belehrung aller Schülerinnen und Schüler hinsichtlich des Einhaltens der Hygienemaßnahmen bzw. Durchsetzung der Akzeptanz dieser Maßnahmen
• Aussetzen der Frühstücksversorgung in der Cafeteria bzw. Abschalten des Getränkeautomaten
• Fachunterricht im Klassenraum in allen Jahrgängen
• Aussetzen der Schüleraufsicht
Bitte unterstützen Sie uns, indem auch Sie diese Maßnahmen mit Ihrem Kind bzw. Ihren Kindern besprechen. Über weitere Neuigkeiten informieren wir Sie selbstverständlich zeitnah.

Mit freundlichen Grüßen

A. Diener
Schulleiterin IGS „Vier Tore“ Neubrandenburg

Aktuelle Informationen

Sehr geehrte Eltern,
an dieser Stelle möchten wir Sie über den
derzeit geplanten Schulbetrieb in den kommenden Wochen informieren.
Wie Sie vielleicht der Presse entnehmen konnten, gibt es zukünftig ein Phasenmodell für
die Organisation des Unterrichts. Dieses ist abhängig von dem Grad der
Einschränkung des Lehrkräfteeinsatzes der jeweiligen Schule. Derzeit befinden wir uns
in Phase 1 und somit findet der Präsenzunterricht unter Pandemiebedingungen statt.

Sollte es zu Änderungen im Schulablauf oder im Stundenplan kommen, werden wir Sie zeitnah informieren.
Liebe Eltern, danke für Ihre Unterstützung. Bleiben Sie weiter gesund und zuversichtlich! Gemeinsam werden wir das beste aus dieser Situation machen können.

Mit freundlichen Grüßen
Die Schulleitung

Begrüßung der neuen Schulleiterin

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

das Jahr 2022 hat begonnen und ich hoffe, Sie haben erholsame Feiertage und einen schönen Jahreswechsel verbracht. Ich werde im neuen Jahr meine Arbeit als neue Schulleiterin der IGS “Vier Tore“ Neubrandenburg aufnehmen und freue mich sehr auf die Zusammenarbeit im Schulleitungsteam und die tägliche Arbeit mit meinen Kolleginnen und Kollegen.

Gestatten Sie mir, mich Ihnen kurz vorzustellen.

Mein Name ist Angela Diener, ich bin 54 Jahre alt, verheiratet, habe eine 31- jährige Tochter und wohne im Landkreis der Mecklenburger Seenplatte. Nach meinem Studium an einer pädagogischen Hochschule in Leipzig in den Fächern Deutsch und Russisch führte mich nach einem Auslandsaufenthalt 1990 mein beruflicher Weg zunächst an eine kooperative Gesamtschule, wo ich erste Erfahrungen als Lehrerin und Klassenleiterin sammelte. Mit dem Wechsel an die damalige Gesamtschule Mitte Neubrandenburg im Jahre 1996 habe ich mich dann entschieden, mehr Verantwortung zu übernehmen, sodass ich mich in den 2000er Jahren als stellvertretende Schulleiterin bewarb. Diese Funktion übte ich bis zu meiner jetzigen Bestellung als Schulleiterin aus.

Gespannt schaue ich mit Ihnen auf das neue Jahr: Auf die Höhepunkte, die uns erfreuen werden und auf die Probleme, die es zu bewältigen gilt. Die erste Zeit wird ganz sicher davon geprägt sein, viele Gespräche zu führen, herauszufinden, was wir gemeinsam an Bewährtem erhalten und weiterentwickeln wollen, aber ich möchte auch Neues auf den Weg bringen. Eines meiner Ziele ist die zunehmende Digitalisierung im Unterricht sowie die Förderung der medialen Kompetenzen.

Bei allen Herausforderungen, die in Zukunft auf uns als Schulgemeinschaft zukommen, bin ich mir sicher, dass wir die vor uns stehenden Aufgaben gemeinsam bewältigen werden.

Eine gute Schule ist für mich ein Ort, an dem jeder sich wohl, sicher und respektiert fühlt, an dem kritisch, aber wertschätzend miteinander diskutiert wird, Ideen ernst genommen und gemeinsame Lösungen angestrebt werden, an dem jede Schülerin und jeder Schüler dazu ermutigt wird, Verantwortung für sich und die Gemeinschaft zu übernehmen, an dem jede und jeder einen individuellen schulischen Weg gehen und die eigenen Stärken und Ideen entwickeln kann.

Daher freue ich mich auf die verantwortungsvolle und spannende Aufgabe, die IGS“ Vier Tore“ in enger Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern, mit Eltern und Erziehungsberechtigten, mit Kolleginnen und Kollegen sowie außerschulischen Partnern leiten und gestalten zu können.

Herzlichst

Angela Diener

Schulleiterin

Worte des Abschieds

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

mit diesem Brief möchte ich mich von Ihnen verabschieden.

Am 31.12.2021 endet meine Dienstzeit und ich trete in den Ruhestand.

Als ich im Jahr 1993 die Leitung der damaligen Gesamtschule Mitte in der Krämerstraße übernommen hatte, wusste ich nicht, dass ich diese Schule 28 Jahre leiten würde.

Ich habe in dieser Zeit als Schulleiter versucht, vor allem immer für die Schülerinnen und Schüler da zu sein. Aber auch mit vielen Eltern gab es eine ausgezeichnete Zusammenarbeit. Ich möchte mich daher bei allen Eltern für ihr schulisches Engagement ganz herzlich bedanken.

Einigen von Ihnen hat es früher so gut bei uns gefallen, dass inzwischen Ihre Kinder bei uns beschult werden.

Vieles ist in den zurückliegenden Jahren passiert. Erfolgreich konnten wir zu Beginn der 90er Jahre die gymnasiale Oberstufe aufbauen. 1998 wurden wir zu einer der ersten Ganztagsschulen im Land.

Mehrfach wurden wir behindertengerecht ausgestattet, so dass wir uns frühzeitig der Inklusion widmen konnten. Als Europaschule konnten wir viel Jahre lang Kontakte und Schüleraustauche mit vielen europäischen Ländern durchführen.

2009 erfolgte der Umzug in die Südstadt und da der massive Zulauf für Schülerinnen und Schüler nicht nur aus Neubrandenburg, sondern auch aus dem Umfeld der Stadt anhielt, stattete uns der Schulträger 2020/21 mit einem Anbau aus, der die Lern- und Unterrichtsbedingungen extrem verbessert hat.

Sehr geehrte Elter, liebe Schülerinnen und Schüler,

mein Ziel war es immer, gemeinsam mit meinen Kollegen die Schule so zu gestalten, dass Kinder und Judengliche sich hier wohl und geborgen fühlen und in der sie so viel wie möglich lernen können um zu verantwortungsbewussten Persönlichkeiten heranreifen zu können.

Gefragt, was für mich eine gute Schule ausmacht, würde ich sagen:

  • Wertschätzung aller Schülerinnen und Schüler
  • Respekt gegenüber allen Personen an der Schule
  • Kollegialität und Gelassenheit
  • Verständnis
  • Wissensvermittlung und vor allem: Herzlichkeit!

In diesem Sinne wünsche ich der Gesamtschule „Vier Tore“ unter der Leitung meiner Nachfolgerin, Fr. Diener viel Erfolg und ein gutes Gelingen.

Bleiben Sie gesund und immer optimistisch.

Herzlichst

Rüdiger Bretschneider